Ameisen

Ameisen im Garten stören meist nicht, gelangen Sie jedoch in die Küche oder in den Wohnbereich und andere Aufenthaltsbereiche, sieht es anders aus. Bildet sich dort eine Ameisenstraße, sollte man etwas unternehmen. Diese mit Hausmitteln oder im Einzelhandel erhältlichen Produkten zu beseitigen, reicht meist nicht aus. 

Der Erfolg der Bekämpfung stellt sich erst dann ein, wenn die Bekämpfung auch den Herd des Befalls erreicht, das Ameisennest. Das Ausbringen von Spray an der Ameisenstraße bringt daher meist keinen nachhaltigen Erfolg. Erst mit der passenden Methode werden die Ameisen bekämpft.

Screenshot 2022-02-05 215324.png

Was tun wir?

Die Ameisenstraßen und die Bereiche, an denen Ameisen auftreten, werden gesichtet. An festgelegten Stellen wird ein zucker- und eiweißhaltiger Köder ausgebracht. Schon bald nehmen die Ameisen den attraktiven Köder auf und transportieren diesen ins Ameisennest. So gelangt der Köder auch in das meist nicht von außen sichtbare Nest und führt zum Bekämpfungserfolg. Die bekannteste Ameise ist die Wegameise Sie ist meist dann zu sehen, wenn zuckerhaltige Lebensmittel offen stehen gelassen werden. Um die Wegameise zu bekämpfen, reicht im Regelfall eine einmalige Bekämpfungsmaßnahme aus.

Wie ist der Ablauf?

Screenshot 2022-02-05 181440.png

1.Anfrage

  • Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular.

2.Auftrags Bearbeitung

  • Wir prüfen Ihre Anfrage und kontaktieren Sie bei Rückfragen. 

  • Auf der Grundlage Ihrer Angaben informieren wir Sie genau darüber, was gemacht werden muss.

Design ohne Titel-17.png
Junger Geschäftsmann

3.Auftragsbearbeitung

  • Sie erteilen den Auftrag für die Maßnahmen

  • Anschließend wird ein Termin zur Bekämpfung vereinbart

4. Ausführung

  • Beim Termin wird die Situation vor Ort nochmals geprüft. 

  • Anschließend werden die Maßnahmen gegen den Ameisenbefall durchgeführt.

IMG_7834.jpg

5.Abschluss

  • Nach Abschluss der Maßnahme wird die Rechnung gestellt.

Häufig gestellte Fragen